Buchstabensalat

Die zweite Premiere, Lesungen in der Villa Paulus.

Man nehme als Zutat ein spannendes Buch, den Autor , der Ihnen Auszüge des Buches vorliest und ein leckeres 3 – Gang Menü, fertig ist ein schöner Abend.

Es liest:

Hella Mascus: „Schade, dass man Wein nicht streicheln kann“

Mit diesem Zitat von Kurt Tucholsky lädt die Schauspielerin Hella-Birgit Mascus zu einer kurzweiligen, humorvollen  Weinlese ein, die man unbesorgt auch als Autofahrer konsumieren darf.

Hella Mascus ist gebürtige Remscheiderin, vor 33 Jahren ist sie vom Güldenwerth nach Bochum ausgewandert.

Es geht  um das süffige erste Kapitel eines Romans von Paul Torday, vielen durch den Roman „Lachsfischen im Jemen“ bekannt. Wilberforce, Weintrinker- und Sammler aus Leidenschaft, entdeckt im Internet auf der Weinkarte eines ihm unbekannten Lokals, einen 82er Pétrus. Ihm ist, als habe er einen Diamanten auf der Straße gefunden. Und so bereitet er sich den ganzen Tag auf diesen Restaurantbesuch vor…Aber auch andere Trinker, Dichter, Denker und Sänger von Baudelaire bis Degenhardt schenken uns reinen Wein ein.

 
Lesung und 3 – Gang Menü 
€ 49,90 p. P.
 
Beginn: 18.00 Uhr
 
Status: Plätze frei

Zurück